Monozure.com

Wissen teilen

Und der Staubsauger hängt an der Garagenwand…

Das Auto: Für manche Menschen ist das fast schon ein Familienmitglied. Es wird zumindest so gut gepflegt wie ein kleines Kind. Manchmal sogar besser. Vor allem Frühling kann man in den Dörfern und den Vorstädten die stolzen Autobesitzer sehen, die mit Putzmittel und Schwamm dabei sind, sich der Sauberkeit ihres Fahrzeuges zu widmen. Der Schmutz des Winters soll einer stolz glänzenden Lackierung weichen. Und auch die Frontscheibe kann oft eine gute Reinigung gut vertragen. Denn die kalte Zeit, bestimmt von Schnee und Eis, hat bisweilen so manche Spur auf der Scheibe hinterlassen. Ja, meistens ist es auch kein Fehler, dem Fahrzeug neue Scheibenwischer zu gönnen.

Vor allem bei Autos, die im Freien geparkt werden, sind diese oft in keinem guten Zustand mehr, nachdem sie im Winter allzu oft an der Scheibe festgefroren waren. Dann kommen die Sommerreifen an den Wagen, was dazu führen kann, dass das Fahrzeug künftig wieder etwas weniger Benzin verbraucht. Doch wie sieht es mit der Innenreinigung des Autos aus? Ein Blick auf die Rückbank verrät oft mehr. Denn wer normalerweise nur auf dem Fahrersitz platznimmt, der versäumt es viel zu oft, den Zustand der Rückbank im Focus zu halten. Dort fahren die Kinder mit und diese hinterlassen manchmal eben ihren Schmutz. Gut, wer dann über einen hochwertigen Garagenstaubsauger verfügt, mit dem man auch in die hintersten Ecken kommt. Dieser Onlineshop bietet die passenden Produkte an. Praktisch ist es auch, wenn der Staubsauger in der Garage nur wenig Platz beansprucht. Denn der Platz sollte schließlich für das Auto verfügbar sein. Ein Garagenstaubsauger sollte also im Idealfalle an der Wand hängen. Mit seinem Teleskopschlauch ist es möglich, den Sauger auf die gewünschte Länge zu bringen, so wie man ihn gerade benötigt.

Comments are currently closed.