Monozure.com

Wissen teilen

Dreifachverglaste Fenster sparen Energie

Der menschengemachte Klimawandel ist schon ein bisschen eine Glaubensfrage. Genau genommen hat sich das Klima schon immer gewandelt. Auch schon in Zeiten, als noch gar keine Menschen auf unserem Planeten lebten, gab es Eiszeiten und Wärmezeiten. Die Pole am Nordende und am Südende der Erde waren mal von Eis bedeckt und mal waren sie grün. Tatsächlich gibt es sogar auf dem Mars und auf dem Mond so etwas wie eine Klimaerwärmung. Und allen Klimamodellen zum Trotz hat die NASA jüngst eine kurze Eiszeit in Aussicht gestellt. Doch selbst wer ein ausgewiesener Klimaketzer ist, hat etwas davon, das eigene Haus zu dämmen. Wenn dann schon nicht das Klima gerettet wird, dann vielleicht doch die eigene Haushaltskasse.

Denn es lohnt sich wohl kaum, im Winter die Straße zu beheizen. Wo sollte diese Dämmung beginnen? Am besten natürlich beim Dach des Hauses. Denn die Wärme steigt nach oben und wenn das Dach nicht gedämmt ist, dann geht hier eine Menge Wärme verloren. Etwas aufwändiger ist es dann, die Fassade zu dämmen. Meistens ist dann auch noch eine neue Fassade nötig, die über der Dämmschicht liegt. Und das ist finanziell nicht einfach zu stemmen. Und wenn das Haus etwa unter Denkmalschutz steht, dann ist eine neue Fassade mit der darunter liegenden Dämmung vielleicht auch gar nicht erlaubt. Dann bietet sich alternativ eine Innendämmung an. Hierbei sollte der Handwerker keinen Fehler machen, sonst gibt es nachher Feuchtigkeit zwischen der Dämmung und der Tapete. Etwas günstiger ist es, die Dämmung durch den Austausch der Fenster zu verbessern. Und dies lohnt sich ganz besonders. Denn Fenster sind oft ein gewaltiger energetischer Schwachpunkt im Haus. Sie suchen nach neuen Fenstern? Dann lohnt sich der Ausflug zur Webseite von Losbobau. Hier bekommen Sie günstige Kunststofffenster aus Polen. Und genau letzteres macht diese Fenster eben so günstig.

Comments are currently closed.